Schlagwort-Archive: Auslandsaufenthalt

Markus Steiner: Reisen, um vom Leben zu erzählen

Markus Steiner

Vor einigen Wochen stöberte ich mal wieder in Reiseblogs. Damit begebe ich mich an fremde Orten und erleben andere Lebenswelten. Auf diese Weise stieß ich auf den Blogger Markus Steiner und seinen Beitrag Paris. Wieder reisen wollen. Er erinnerte mich an meine eigenen Aufenthalten in der französischen Hauptstadt vor vielen Jahren – und Erinnerungen wurden wach. Ich stöberte  weiter in seinen Artikeln – und schließlich schrieb ich Markus eine Mail. Ich freue mich, dass er bereit war, mir aus Afrika meine Fragen zu beantworten – und damit vielleicht auch Ihren Träumen Nahrung zu geben …

Jeder Traum beginnt mit einer Frage. Mit welcher Frage hat Ihr Traum begonnen?
Mit der Frage nach meiner Sehnsucht. Eine gibt es, die ist universell: Wir wollen entdecken, erforschen, erschaffen. Wir wollen lernen, wissen und wachsen. Doch da ist die Fessel, unter der wir schwer zu atmen haben: Die Arbeitswelt. Die folgt brav weiter dem Henry-Ford-Prinzip. In jedem Job wiederholt sich alles. Endlos. Wie die Songs im Radio. Wir dösen dahin. Wir verschütten unsere Lebenszeit, weil wir Dinge tun, die wir nicht wirklich tun wollen. Wir sehen nichts mehr von dem, was wir nicht zuvor erwarten. Weiterlesen

Zamyat M. Klein: Türkei – ich komme!

Klein-Zamyat_KamelZamyat M. Klein habe ich 2002 auf einem Trainerkongress in Köln kennengelernt und mich schon damals gefragt: Wo nimmt diese Frau ihre Energie her? Dank der sozialen Medien sind wir einige Jahre später wieder in Kontakt gekommen. Auf diese Weise habe ich auch mitgekommen, dass Zamyat gerne reist. Vor allem der Orient hat es ihr angetan. Als sie jetzt verkündetet, dass es demnächst wieder in die Türkei geht, wollte ich mehr darüber wissen. Lassen Sie sich durch ihre Antworten inspirieren, Ihren eigenen Traum vom (teilweisen) Leben im Ausland zu verwirklichen.

Jeder Traum beginnt mit einer Frage. Mit welcher Frage hat dein Traum begonnen?
Bei mir waren es eigentlich keine Fragen, sondern bestimmte Sehnsüchte.
Mir fällt als erstes ein, dass ich offensichtlich schon sehr viele Träume verwirklicht habe:

  • In die Wüste gehen – ich war 10mal mit Beduinen und Kamelen in der Sahara
  • Ein Buch veröffentlichen – inzwischen sind es 15 Veröffentlichungen
  • In Indien und Nepal meditieren – einmal Weiterlesen

Bettina Sturm: In Toronto leben und arbeiten

Sturm_PorträtAls ich Bettina Sturm das erste Mal traf, war sie gerade aus Spanien zurückgekehrt und dabei, sich ihre berufliche Zukunft zu gestalten. Das war vor etwa 8 Jahren. Seither durfte ich ihren Weg in die Selbständigkeit als Coach und ihren stetigen Aufstieg in die Lüfte des Erfolgs punktuell begleiten. Ich freue mich, dass sie sich bereit erklärt hat, über einen früheren beruflichen Traum zu sprechen. Ihre Erfahrungen können vielen, die ebenfalls davon träumen, eine Zeitlang im Ausland zu leben und zu arbeiten, zur Inspiration und Nachahmung dienen.

 

Jeder Traum beginnt mit einer Frage. Mit welcher Frage hat Ihr Traum begonnen?

1997 poppte mein Traum auf. Ich wollte mich beruflich verändern und machte meine eigene Standortanalyse: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? – Plopp, der Traum: Ich will wieder im Ausland leben und arbeiten! Meine Frage war: Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Verwirklichung? Weiterlesen