Schlagwort-Archive: CoachingGruppen

Gespräch mit Martina Baehr über Mut-Werkzeuge und den eigenen Weg

Im September 2016 sprach ich mit meiner Kollegin Martina Baehr, www.gelassenheitsformel.com, über Mut-Werkzeuge, Erfahrungen aus 20 Jahren Selbständigkeit und warum ich Offline-Angebotem den Vorzug vor Online gebe.

Viele der darin angesprochenen Punkte haben seither noch stärker an Bedeutung gewonnen. Insbesondere der Fokus auf Offline- oder wie ich sie nenne: Live-Coachinggruppen. Unter der Aufzeichnung findest Du einen Überblick über die zentralen Punkte des Gesprächs, jeweils mit einem Hinweis, an welcher Stelle im Video Du diese findest.

Darüber sprechen wir im Interview:

  • Welche 3 wesentlichen Aspekte meine Arbeit auszeichnen – leider gab es in dieser Passage einige Tonstörungen [2:16]
  • Warum Coachinggruppen für Solo-Unternehmen besonders geeignet sind, um an konkreten Zielen zu arbeiten [6:08]
  • Warum ich mit Gruppen lieber offline statt online arbeite und welche anderen Ergebnisse daraus entstehen – dazu mehr auch in diesem Blogbeitrag [9:25]
  • Wie sich meine praktikablen Mut-Werkzeuge in den letzten 20 Jahren entwickelt haben und warum Selbstfürsorge in Veränderungszeiten besonders wichtig ist [11:48]
  • Wie sich die Anforderungen in den letzten 20 Jahren mit den steigenden Informationen verändert haben [15:00]
  • Was meine größte Herausforderung im Sommer 2016 war und welche Verbindung dies zu meinem 20-jährigen  Jubiläum hatte [16:30]
  • Und zum Schluss noch ein Tipp für die Zuhörer: Sich täglich 20 Minuten Zeit für sich selbst zu reservieren.

Dieses Interview ist zuerst am 26.09.2016 im Blog von Gelassnheitsformel.com erschienen.

Ziele erreichen in der Coachinggruppe: Teilnehmer-Erfahrungen

Wenn einer träumt, bleibt es ein Traum. Wenn viele träumen, ist es der Anfang einer neuen Wirklichkeit. (André Heller)

Zehn Männer und Frauen halten die Daumen hochDieser Satz fiel mir wieder ein, als ich die Rückmeldungen der Teilnehmenden meiner Coachinggruppe bei der IHK-Akademie in München las. Ich wollte mehr über ihre Erfahrungen wissen und hatte sie um ihre spontanen Antworten zu drei Fragen gebeten. Hier das Ergebnis:

Erwartungen zu Beginn der Coachinggruppe?

  • Ich wollte Gleichgesinnte treffen, die in der ähnlichen Situation sind, mit ihnen Erfahrungen austauschen, gegenseitige Unterstützung erleben und motiviert an meiner Idee arbeiten. Weiterlesen

Sabine Lemke: Sternenmädchen im Großformat

Lemke_Porträt_beschnIn der Coaching-Gruppe zur Kundengewinnung erwähnte Sabine Lemke in einem Nebensatz, was sie sich für ihre Illustrationen am meisten wünscht. Die Gruppe beließ es nicht dabei, sondern hatte sogleich Ideen dafür, wie sich dieser Wunsch auch umsetzen lässt. So kam eines zum anderen und Schritt für Schritt setzte sie ihren Traum um. Welches Ergebnis entstanden ist und welche Faktoren noch eine Rolle spielten, lesen Sie hier.

Jeder Traum beginnt mit einer Frage. Mit welcher Frage hat Ihr Traum begonnen?
Will ich wirklich mit einem Din-lang-Wickelfalz-Flyer auf meine leicht-sinnigen Illustrationen aufmerksam machen?

Werden wir konkret: Welchen Traum haben Sie verwirklicht?
Den Traum, meine Sternenfrau auf riesigen Plakaten lachen zu sehen. Weiterlesen

Durch Rückzug zu mehr Klarheit

Kennen Sie Zeiten, in denen Sie innere Prozesse erleben und kaum in der Lage sind, im Außen zu funktionieren? Alles dreht sich um eine Aufgabe oder ein bestimmtes Thema und Sie spüren, wie wichtig es ist, sich diese Zeit zu nehmen. Es ist als klopfe etwas aus unserer Tiefe an, das uns auffordert, uns endlich diesem Thema zu widmen. Oft ist damit ein Rückzug aus der Welt verbunden – im übertragenen ebenso wie im wahren Sinn. Dieser Rückzug kann ein paar Tage dauern oder sich auch mal über einen längeren Zeitraum erstrecken. Wenn wir uns darauf einlassen und den auftauchenden Fragen wirklich den Raum geben, der für die Antworten erforderlich ist, kehren wir bald mit neuer Motivation und frischer Kraft in den Alltag zurück. Das ist nun auch bei mir wieder der Fall 🙂

Hier drei Beispiele, wann solch ein Rückzug wichtig ist und jeweils eine weiterführende Anregung, wie Sie ihn nutzen: Weiterlesen