Schlagwort-Archiv: Dankbarkeit

Alice Herz Sommer: Ein erfülltes Leben bis 110

Sie war die älteste lebende Pianistin und auch die älteste Holocaust-Überlebende: Alice Herz Sommer. Sie kannte Franz Kafka noch persönlich und liebte das Leben. “Every day is beautiful! Jeder Tag ist schön!” betont sie mehrmals in einem der Videos, die über sie gemacht wurden.

Daran konnte selbst die schreckliche Zeit im KZ Theresienstadt, die sie mit ihrem Sohn überlebte, nichts ändern. Weiterlesen

Woche der Wertschätzung

Bereits im März gab es sie, jetzt wird sie vom 8. bis 13. April 2013 wiederholt: Die Woche der Wertschätzung. Vorgesehen sind Aktionen und Veranstaltungen, die uns daran erinnern, dass es wichtig ist, Freunden und Bekannten wie auch Geschäftspartnern und Kunden dafür zu danken, dass es sie gibt. Dank ist eine so wertvolle Währung, die im Alltag leicht untergeht und an die wir uns immer wieder erinnern sollten. Hier können Sie sehen, was in dieser Woche geplant ist und finden auch Anregungen, was Sie selber unternehmen können.

Dazu möchte ich Ihnen auch einen Impuls geben: Weiterlesen

Glücksmomente des Lebens sammeln

Die besonderen Momente eines Tages festhalten
Das ist das Anliegen von Vera Bartholomay. Sie hat bei Facebook eine eigene Seite gestartet, auf der sie diese Alltagsfunken festhält und in inspirierenden Sätzen zum Ausdruck bringt. Schauen Sie sich die bisherigen Eintragungen an und machen Sie selber mit. Wenn Sie diese festhalten, bleiben sie in Erinnerung und inspirieren uns in dunkleren Momenten. Auch dies eine Form von liebevollem Umgang mit uns und dem, was unser Leben auszeichnet.
Kürzlich lernte ich eine Vorgehensweise kennen, die diese Alltagsfunken sehr gut ergänzt:

Drei Segnungen
Notieren Sie am Abend drei positive Erlebnisse des vergangenen Tages. Machen Sie sich bewussst, was diese zu etwas Besonderem gemacht hat. Lesen Sie Ihre Punkte am nächsten Morgen noch einmal durch. Damit bleiben Sie länger haften und beeinflussen Ihren Tag auf angenehme Weise. Im laufe der Zeit entsteht so ein ganz besonderes Erinnerungsbuch: die Glücksmomente Ihres Lebens.

Raus aus der Mangelspirale!

Leben Sie aus einer Haltung der Fülle heraus oder bewegen sich vorwiegend im Mangeldenken? Woran erkennen Sie, in welchem Bereich Sie sich gerade befinden? Hier einige Anhaltspunkte für ein Mangeldenken und Tipps, wie Sie daraus aussteigen:

  • Wenn etwas nicht so funktioniert, wie Sie es sich vorstellen, geraten Sie leicht in eine Opferhaltung.
  • Sie sehen als Erstes, was nicht funktioniert.
  • Ihre Gedanken drehen sich um Punkte, die nur unzureichend vorhanden sind: Ich bin nicht gut genug…Mir fehlt das Geld für… Ich habe zu wenig Kunden / Aufträge / Ideen…
  • Die Folge davon: Ihr Energieniveau sinkt stetig und es fällt Ihnen schwer, etwas zu tun – auch Dinge, die Sie sich vorgenommen haben.
  • Damit verbunden ist häufig ein Gefühl von Begrenzung und Enge oder Sie haben Angst vor der Zukunft.

Wie können Sie dies ändern und daraus aussteigen? Dazu einige Anregungen: Weiterlesen

Die wichtigen Dinge im Leben

Eine kleine Erinnerung an die wichtigen Dinge im Leben finden Sie in diesem (englischen) Video auf YouTube. Die liebevollen Zeichnungen unterstreichen Punkte wie:

  • sich zeigen
  • dem eigenen Herzen folgen
  • eine neue Perspektive finden
  • Bewegung und Tanzen
  • sich von negativen Gedanken verabschieden
  • Ziele setzen
  • anderen helfen
  • mal wieder ein Museum besuchen
  • sich selber verwöhnen
  • sich den eigenen Ängsten stellen
  • eine Dankbarkeitsliste erstellen

Schauen Sie selber und erinnern Sie sich an das, was in Ihrem Leben wichtig ist.