Schlagwort-Archive: Denkanstöße

Brüche im Leben oder: was ein falscher Schritt zur Folge hat

Eine lange Newsletter- und Blog-Pause liegt hinter mir – ein Bruch in meinem gewohnten Rhythmus. Sechs Wochen Pause waren geplant, in denen ich nach Kanada reisen wollte. Doch es kam anders und es wurden mehr als drei Monate, in denen ich mich ganz auf mich konzentrieren musste. Seit Mitte September bin ich beruflich wieder aktiv – sehr langsam und bedacht und mit zunehmender Freude an alten Aufgaben und neuen Herausforderungen.

Was war geschehen?

Wieder einmal ein Bruch in meinem Leben 😉

Die letzte Erfahrung dieser Art hatte ich Oktober 2010. Damals hatte ich mir durch einen Sturz den Oberschenkelhals gebrochen. In den folgenden drei Monaten Pause ging es darum, die Angst zu umarmen.

Diesmal war die Erfahrung anders.

Es ging nicht mehr um Angst wie vor sieben Jahren, als ich erlebt und erfahren habe, dass ich gut damit umgehen kann. Diesmal lernte ich zu akzeptieren, dass sich in einer Phase, in der alles bestens läuft und ich mich rundum wohlfühle, durch einen unbedachten Schritt auf nassem Boden das Leben mit allen Plänen von jetzt auf gleich verändern kann. Nach einer Onlinegruppe wollte ich „nur schnell“ nach einem davon gewehten T-Shirt greifen, rutschte auf dem regennassen Balkon aus und stürzte auf mein Knie. Eine Stunde später stand im Krankenhaus die Diagnose fest: Bruch der Kniescheibe und OP am nächsten Tag. Das bedeutete, eine unfreiwillige Pause von drei Monaten oder länger, bis ich wieder in der Lage wäre, einigermaßen zu laufen. Inzwischen sind mehr als drei Monate vergangen. Vieles geht bereits wieder, doch anderes braucht noch mehr Zeit.

Langmut wurde mir von einer Bekannten als Wort auf den Weg gegeben. Im Duden wird dieser etwas altmodische Begriff wie folgt definiert: durch ruhiges, beherrschtes, nachsichtiges Ertragen oder Abwarten von etwas gekennzeichnete Verhaltensweise; große Geduld. Sehr passend!

Schon nach wenigen Wochen erkannte ich: dieser Sommer hat mir so viele Geschenke gebracht wie kaum ein anderer zuvor. Weiterlesen