Was ist wichtig?

Es gibt Wichtigeres im Leben als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. (Mahatma Ghandi)

Diesem Zitat kann ich aus vollem Herzen zustimmen. Überall finde ich die Aufforderung nach mehr… schneller… informierter… Ich mag nicht mehr! Ich möchte wieder mein eigenes Tempo bestimmen, sehne mich nach Ruhepausen und Genießen mitten am Tag. Auch wenn noch viele Aufgaben auf mich warten, die längst erledigt sein “müssten”.  (Zum müssen können Sie an anderer Stelle etwas lesen.) Oder ich wichtige Dinge “verschlafe” und nicht auf der Höhe der Zeit bin.

Doch halt! Wer sagt, dass ich dieses oder jenes jetzt zu erledigen habe? Wer zwingt mich dazu, jetzt Dinge zu tun, die ich nicht tun möchte? Mich an das Tempo anderer Menschen anzupassen?

Die Antwort ist einfach: Niemand. Höchstens ich mich selber. Es ist immer meine Entscheidung. Ich habe die Wahl und trage in der Folge die Konsequenzen meines Handelns. Auch wenn immer wieder der Satz Nur die Schnellen werden die ersten sein die Runde macht, beschließe ich jetzt, die Geschwindigkeit meines Lebens zu reduzieren. Dann habe ich auch wieder Zeit, mir Gedanken darüber zu machen, was mir wichtig ist – und dies in den Mittelpunkt meines Handelns zu stellen. Ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis. Und auf Ihre Rückmeldungen ebenfalls.

Ach ja: Ich wollte Anfang September meinen Umzug mit Postkarten an einen größeren Verteiler schicken. Alles war vorbereitet. Doch dann war anderes wichtiger. Jetzt liegen sie immer noch im Karton. Was damit machen? In die Tonne werfen? Wenn ich mir Zeit lasse, fällt mir sicher noch eine bessere Lösung ein 😉

Nachtrag: Es gab eine bessere Lösung. Ich habe die Karten bei passenden Gelegenheiten  verteilt. Die Teilnehmenden in Vorträgen konnten auf der Vorderseite ihren Veränderungswunsch notieren und sich dadurch immer wieder daran erinnern. (27.12.2013)

Ulrike Bergmann Zur Person: Ulrike Bergmann
DIE MUTMACHERIN begleitet seit über 20 Jahren Solo-Unternehmen und lebenserfahrene Menschen, ihre Vorstellungen von einem erfüllten Berufsleben mit Leichtigkeit und Klarheit zu verwirklichen. Im MUTMACHER-MAGAZIN gibt sie Einblicke in ihre Schatzkiste und bestärkt ihre Leser*innen darin, mutig den eigenen Weg zu gehen.

5 Gedanken zu „Was ist wichtig?

  1. Karin Peschau

    Danke für Ihre Nachricht “im neuen Kleid” und für die Erinnerung daran, daß weniger mehr ist. Wie leicht ist es, mich bei dem Gehetze durch die Weltgeschichte zu zerreißen und zu verlieren.
    Denn jeder Moment, in dem ich nicht in meinem Inneren verankert bin, ist im Grunde nicht wirklich mit Leben gefüllt, d.h. für mein Wachstum wertvolle Lebensenergie wird verschüttet – UN-ACHTSAM.
    Allerdings muß ich gestehen, daß ich meine Webseite schon seit Monaten fertig haben wollte, daran mache ich mich ich jetzt endlich.

    Herzlich,
    Karin Peschau

  2. Ulrike Bergmann Beitragsautor

    Liebe Frau Peschau,
    vielen Dank für Ihre Zeilen. Ich wünsche Ihnen für Ihre Webseite Geduld, Inspiration und gute Ideen.
    Herzliche Grüße – Ulrike Bergmann

  3. Christina Wolf

    Nach einer Zeit der Neuorientierung und des bewußten Zeit nehmens bin ich nun wieder im Zeit-Kanal. Die Zeit vergeht in Schallgeschwindigkeit und ich merke (wieder), daß das Mitschwimmen mir und meiner neuen Selbständigkeit nicht gut tut. Heute vormittag habe ich liegengebliebene Zeitschriften bewußt gelesen. Das hat gut getan und ich werde auch weiterhin daran “arbeiten”, solche ruhigen Zeiten zu zulassen.

  4. Ulrike Bergmann Beitragsautor

    Liebe Frau Wolf,
    je bewusster wir wahrnehmen, was wir wirklich brauchen und dies auch in unserem Alltag leben, umso leichter gehen uns die gewählten Aufgaben von der Hand. Dorthin zu gelangen, ist nicht immer einfach…
    Ich wünsche Ihnen einen gelungenen Wechsel zwischen Sein, Tun und Haben.
    Ihre Ulrike Bergmann

  5. Kaja Drenhaus

    Liebe Frau Bergmann,
    ein tolles und großes Thema, die ZEIT, über das man tagelang nachdenken, diskutieren, referieren oder sie einfach “nur” genießen kann. Deshalb habe ich einen Blog zu diesem Thema gemacht, vielleicht haben Sie -wenn es Ihre Zeit erlaubt- ;o) ja mal Lust vorbeizuschauen?

    https://yogazeit.blogspot.com/

    Sonnige Grüße aus Hadern
    Kaja Drenhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.