Mut ist… meiner inneren Stimme zu folgen

Es gibt wohl ein paar mutige Taten in meinem Leben. Meine wohl mutigste aber war diese:

Es war 1988. Ich lebte in Hannover und hatte die Absicht im Oktober ein Studium zu beginnen, für dessen Sonder-Zulassung ich intensiv gearbeitet hatte. Im März desselben Jahres arbeitete ich zum zweiten Mal für Apple Computer auf der Cebit. Diese Firma fand ich toll und hätte dort gern dauerhaft gearbeitet. Da ich nicht wusste als was, verwarf ich den Gedanken gleich wieder. Apple mochte mich scheinbar auch, denn am Ende der Cebit ’88 bekam ich das Angebot, als Quereinsteigerin im Personalbereich noch im selben Jahr zu beginnen. So stand ich vor der Entscheidung: in Hannover zu bleiben, im vertrauten Umfeld und zu studieren oder nach München zu gehen (die letzte Stadt in Deutschland, nach der mir der Sinn stand….) und mit nichts vollkommen neu anzufangen.

Mit diesem Angebot in der Tasche buchte ich mir eine kleine günstige Reise nach Mallorca (von meinem auf der Cebit verdienten Geld), nahm ein Buch über John Scully (den damaligen Chef von Apple) mit und verkroch mich, um zu einer Entscheidung zu kommen. Die habe ich dann auch getroffen: für Apple.

Das Ergebnis meiner mutigen Entscheidung? Im September 1988 bin ich nach München gezogen, habe 10 Jahre für Apple gearbeitet (zum Schluss als Personalleiterin für D/A/CH), meinen Lebensgefährten kennengelernt (mit dem ich im Januar 22 Jahre beisammen bin) und viele andere wunderbare Menschen, die mein Leben bereichern. Ich weiß seitdem, wie schön Bayern ist, dass man in München durchaus leben und mit der S-Bahn zum Ammersee fahren kann – was für eine Norddeutsche eine ulkige Vorstellung war…

Für mich ist diese Erfahrung u.a. so kostbar, weil ich meine innere Stimme so klar vernehmen konnte wie selten und weil ich einfach wusste, das es richtig ist, das zu tun. Mein Gefühl, meine innere Wahrnehmung hat mich nicht getrogen – und dafür bin ich noch heute dankbar.

Kristine Panitz

Auch wenn diese Aktion an Heiligabend endet, nehme ich auch weiterhin gerne Ihre Beiträge an, die dann in loser Reihenfolge im Mutmacher-Magazin erscheinen.

Ulrike Bergmann Zur Person: Ulrike Bergmann
DIE MUTMACHERIN begleitet seit über 20 Jahren Solo-Unternehmen und lebenserfahrene Menschen, ihre Vorstellungen von einem erfüllten Berufsleben mit Leichtigkeit und Klarheit zu verwirklichen. Im MUTMACHER-MAGAZIN gibt sie Einblicke in ihre Schatzkiste und bestärkt ihre Leser*innen darin, mutig den eigenen Weg zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.