Welches Motto hat Ihr Jahr?

Ausgelöst durch eine Schulterverletzung bin ich wieder einmal „aus der Zeit gefallen“. Da ich beim Schreiben eingeschränkt war, dienten die letzten Wochen vor allem der Klärung, Ausrichtung und Entschiedenheit. Dabei entstand auch mein Motto für das Jahr 2013: Das Jahr der erfüllten Lebensträume.

Wie könnte Ihr Motto für dieses Jahr lauten?

Über Weihnachten und den Jahreswechsel haben in unseren Breiten viele Menschen eine Zäsur, einen Aussteig aus dem gewohnten Alltag. Die hektischen Tage mit den Vorbereitungen liegen hinter uns und nach den Feiertagen bleibt meist noch etwas Zeit, sich mit den eigenen Träumen, Wünschen und Zielen zu beschäftigen. Hin und wieder entstehen daraus gute Vorsätze. Diese haben allerdings die Tendenz, nicht besonders haltbar zu sein. Daher empfehle ich Ihnen, etwas anderes auszuprobieren:

Richten Sie sich diesmal bewusst auf die vor Ihnen liegenden Monate aus und setzen Sie dafür einen Schwerpunkt. Geben Sie Ihrem Jahr eine Überschrift oder ein Motto. Ausgangspunkt hierfür sind die folgenden Fragen:

  • Gibt es etwas Großes, das Sie in den nächsten 12 Monaten erreichen, verwirklichen oder anpacken wollen?
  • Haben Sie einen Wunsch, den Sie schon lange hegen?
  • Etwas, von dem Sie – sei es beruflich oder privat – schon lange träumen?
  • Oder liegt irgendwo ein egonnenes Projekt, das Ihnen so wichtig ist, dass Sie es endlich abschließen wollen?

Über viele Jahr hatte ich den Wunsch, in Wassernähe zu wohnen. Auf jedem meiner “Wunschzettel” – und von denen hatte im Laufe der Jahre viele geschrieben – stand dieser Punkt. Getan habe ich dafür allerdings nichts. Bis ich mich im April 2009 dafür entschied, diesen Wunsch endlich in die Tat zuzusetzen. Nach vier weiteren Monaten bin ich dann an den Starnberger See gezogen, wo ich seither lebe. Gemeinsam mit meinem Mann, der als Folge eines anderen Wunsches zwischenzeitlich in mein Leben getreten war.

Überprüfen Sie jeden Ihrer Wünsche, Träume und Ziele.

Passt er noch? Wie wichtig ist er für mich? Will ich mich in diesem Jahr damit befassen? Entscheiden Sie sich, was Sie in diesem Jahr in den Mittelpunkt stellen wollen. Legen Sie alle anderen Ideen zur Seite oder entschieden Sie sich,  sie ganz loszulassen. Neben den übrigen Aktivitäten, die ohnehin zu tun sind, können Sie zusätzlich nur ein großes Vorhaben sinnvoll verfolgen.

Entscheiden Sie sich bewusst für Ihr wichtigste Projekt.

Stellen Sie dieses Vorhaben in den Mittelpunkt Ihrer Aufmerksamkeit. Geben Sie ihm Kraft und Energie, damit Sie am Ende dieses Jahres stolz auf das zurückblicken können, was Sie erreicht haben. Für einen guten Start in Ihr Vorhaben gebe ich Ihnen hier noch drei Anregungen:

  • Geben Sie ihm ein attraktives Motto oder einen emotionalen Namen. Das kann ein Motto sein wie: Mein Jahr des Durchbruchs zum Erfolg, Magnetismus für meine Idealkunden oder Mein Jahr der Liebe und des Glücks. Oder etwas wie Projekt Feuervogel oder ganz profan ein Name wie LAURA, EGON oder RUDI (alles Beispiele von KundInnen!), mit dem Sie positive Assoziationen verknüpfen.
  • Finden Sie ein Symbol, das Sie immer wieder an Ihr Vorhaben erinnert. Damit haben Sie auch einen visuellen Anker, der Sie mit Ihrem Vorhaben verbindet. Für viele meiner Kunden sind ihr Zieleposter, eine Jahrescollage oder Visionboard solch sichtbare Zeichen.
  • Gehen Sie in die Verbindlichkeit für Ihr Projekt. Am besten gelingt dies, wenn Sie sich jemanden suchen, mit dem oder der Sie sich regelmäßig austauschen, konkrete Schritte vereinbaren und diese auch umsetzen. Damit dies keine Plauderstunden werden, vereinbaren Sie einen Zeitrahmen und eine klare Struktur für Ihren Austausch.

Dann kann dieses Jahr auch für Sie zum Jahr der erfüllten Wünsche und Träume werden.

Ulrike Bergmann Zur Person: Ulrike Bergmann
DIE MUTMACHERIN begleitet seit über 20 Jahren Solo-Unternehmen und lebenserfahrene Menschen, ihre Vorstellungen von einem erfüllten Berufsleben mit Leichtigkeit und Klarheit zu verwirklichen. Im MUTMACHER-MAGAZIN gibt sie Einblicke in ihre Schatzkiste und bestärkt ihre Leser*innen darin, mutig den eigenen Weg zu gehen.

5 Gedanken zu „Welches Motto hat Ihr Jahr?

  1. Pingback: Rückblick 2013 / Ausblick 2014: Den roten Faden erkannt | Mutmacher-Magazin

  2. Pingback: Wie Sie sich auf Leichtigkeit ausrichten | Mutmacher-Magazin

  3. Pingback: Welche Auswirkungen ein klarer Fokus hat | Mutmacher-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.