Was hindert Sie daran, entspannt erfolgreich zu sein?

Was hindert michIm kürzlichen Webinar “Entspannt erfolgreich” wurde deutlich, dass bei vielen Menschen zwischen Wunsch und Wirklichkeit einige Hindernisse liegen, die sie davon abhalten, zu größerer beruflicher Zufriedenheit zu gelangen. Erst wenn diese betrachtet und bearbeitet sind, ist eine andere Art von Erleben möglich. Dies sind die drei größten Hindernisse auf dem Weg dorthin.

Es fehlt an Unterstützung.

Besonders bei Solo-UnternehmerInnen entsteht oft der Eindruck, sie seien ganz alleine mit ihren Herausforderungen. Es stehen so viele Aufgaben an, von denen Sie teilweise nicht wissen, wie Sie diese erledigen können oder sollen. Manchmal fehlt Ihnen das technische Knowhow dafür oder Sie wissen nicht, welche hilfreichen Werkzeuge es gibt. Doch es kann auch daran liegen, dass Ihr Umfeld Ihre Selbständigkeit boykottiert oder Ihnen sogar vorwirft, dass Sie nur an sich denken, sich zu wenig um Familie oder Partner kümmern… Und schnell macht sich ein Gefühl der Überforderung breit.

Öffnen Sie sich für die Möglichkeit, dass eine Unterstützung schnell und leicht zu Ihnen kommt. So wie ich in der letzten Woche Hilfe von Frank Katzer erhielt, dem Inhaber einer Internetagentur. Er zeigte mir, wie ich mein Profil in Facebook anlege und was ich dort zu beachten habe. Das Ergebnis sehen Sie hier.

Überlegen Sie sich, welche Form der Unterstützung Ihnen gut tut und richten Sie sich darauf aus, dass diese so leicht wie sie zu mir kam, auch zu Ihnen kommt. Zum Beispiel mit diesem Ausrichtungssatz (Intention): Ich erhalte die genau passende Unterstützung für… (Ihr aktuelles Thema).

Es fehlen Kunden und Aufträge.

Das ist ein Thema, das viele Selbständige beschäftigt. Die Frage ist immer: Wie gehen Sie damit um? Manche lassen sich davon niederdrücken, während andere entspannt daran arbeiten, neue Kunden zu finden. Wenn Sie die Tatsache, dass Sie zu wenig Kunden haben, in den Mittelpunkt Ihrer Aufmerksamkeit stellen, richten Sie sich auf den Mangel aus, auf das, was fehlt.

Ändern Sie stattdessen Ihren Blickwinkel und schauen Sie auf das, was vorhanden ist und was Sie erreichen wollen: die passenden Kunden gewinnen, denen Sie mit Ihrem Angebot einen Nutzen bieten. Was vielen Selbständigen fehlt, ist eine klare Vorstellung davon, was sie mit ihrem Unternehmen erreichen, verändern und bewirken wollen. Also eine starke, attraktive Vision. Beginnen Sie damit, dass Sie sich bewusst machen, was Ihre Motive für die Selbständigkeit sind.

Auch für diesen Punkt biete ich Ihnen einen Ausrichtungssatz: Die zu mir passenden Kunden finden in steigender Zahl den Weg zu mir.

Vielleicht haben Sie das Gefühl, dies wäre reine Wortklauberei. Doch dieser andere Blickwinkel verändert auch die Energie: weg vom Mangel hin zur Fülle, die Sie sich wünschen.

Es stehen zu viele Aufgaben an.

Manche sprechen auch von den vielen „Baustellen“, an denen sie arbeiten. Alles und jedes schreit nach Aufmerksamkeit: mach mich… beschäftige dich mit mir… lerne dies und jenes… Sei überall gleichzeitig! Das kann mit der Zeit richtig nerven. Vor allem frisst es Energie, denn Sie sind nirgends mit Ihrer vollen Aufmerksamkeit. Und damit verzetteln Sie sich unnötig.

Schreiben Sie sich ALLE Aufgaben auf, die aus Ihrer Sicht erledigt werden müssen. Vergeben Sie anschließend Prioritäten von 0 (hoher Aufwand, kein Nutzen) bis 5 (bringt bei wenig Einsatz viel). Damit wird es leichter, eine Reihenfolge festzulegen und diese auch einzuhalten. Starten Sie eineNot-To-Do-Liste“ mit allem, was Sie nicht mehr tun wollen. Auf diese Weise erkennen Sie auch, was Sie gewohnheitsmäßig erledigen, auch wenn es keinen Nutzen (mehr) bringt. Schauen Sie sich dazu auf YouTube auch das informativ-amüsante Video von Respektspezialistin Bettina Schöbitz an. Sie spricht von der To-Leave-Liste 😉

Ergänzend auch hierzu noch einen Ausrichtungssatz: Ich konzentriere mich jeweils auf eine einzigen Aufgabe und erledige sie.

Wenn Sie immer wieder Hindernisse erleben und diese auflösen wollen, melden Sie sich bei mir. In einer einzigen Coachingsitzung – auch am Telefon – lassen sie sich die meisten Hindernisse auflösen.

Ulrike Bergmann Zur Person: Ulrike Bergmann
DIE MUTMACHERIN begleitet seit über 25 Jahren lebenserfahrene Frauen, ihre Vorstellungen von einem erfüllten Berufs- und Privatleben mit Leichtigkeit und Klarheit zu verwirklichen. Im MUTMACHER-MAGAZIN gibt sie Einblicke in ihre Schatzkiste und bestärkt ihre Leserinnen darin, mutig den eigenen Weg zu gehen.

2 Gedanken zu „Was hindert Sie daran, entspannt erfolgreich zu sein?

  1. Frank Katzer

    Hallo Ulrike,
    da muss so viel Zeit ins Land gehen, bis ich diesen Artikel mit dem Link zu meinem Blog sehe…
    Absolut genial, was du aus Deiner Facebook-Präsenz gemacht hast…
    Freue mich auf weitere Artikel und Facbeook-Posts!
    Viele Grüße,
    Frank

  2. Ulrike Bergmann Beitragsautor

    Lieber Frank,
    auch heute noch freue ich mich über die Unterstützung, die Du mir vor zwei Jahren auf dem Weg zu Facebook gegeben hast. Was daraus geworden ist, kannst Du regelmäßig mitverfolgen. Wer hätte damals gedacht, dass sich dieser Kanal zu meinem Lieblingskanal entwickelt 🙂
    Herzliche Grüße
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.