Iris Kaiser: Nachhaltige Geschenke und Designprodukte

Kaiser_PorträtImmer wieder begegne ich Menschen, die tolle Ideen verwirklicht haben. Iris Kaiser traf ich in diesem Herbst gleich zweimal in einem der Espressinare von Maren Martschenko. Ich war fasziniert vom Elan dieser zierlichen Frau und fand ihren Ansatz spannend: nachhaltige Produkte, die auch noch ein schönes Design haben. Daher freue ich mich sehr, dass sie bereit war, mir in der für ihr Business wichtigsten Zeit des Jahres meine Interviewfragen zu beantworten.

Jeder Traum beginnt mit einer Frage. Mit welcher Frage hat Ihr Traum begonnen?
Macht mir das, was ich tue noch Spaß? Nicht mehr in dem Maße wie früher (ich war in einer Festanstellung als Eventmanager tätig)…
Was möchte ich für meine Zukunft? An meinem Beruf wachsen, lernen, Gutes tun und auch Zeit für mich und meine Familie haben…
Wie kann in etwas machen, das mich glücklich macht und sinnvoll ist?

Werden wir konkret: Welchen Traum haben Sie verwirklicht?
Mich selbstständig gemacht und dabei einen für mich ganz neuen Bereich gewählt. Ich habe 2010 meinen Onlineshop brave flower gegründet. Das Portfolio umfasst nachhaltige Geschenke und Designprodukte.

Manche Träume brauchen ihre Zeit. Wie lange hat es bei Ihnen gedauert, von der ersten Idee bis Sie Ihren Traum verwirklicht hatten?
Es hat ca. 2 Jahre gedauert, bis die Idee soweit war, dass ich mit allem zufrieden war und diese auch umsetzen konnte.

Der direkte Weg ist selten der kürzeste. Welchen Herausforderungen und Hindernissen sind Sie begegnet und wie sind Sie damit umgegangen?
Für mich war der Onlinebereich sehr neu und deshalb habe ich mir externe Hilfe geholt. Leider hatte ich nicht mit allen Beratern Glück und musste eines schnell lernen: Meine Idee fanden viele toll, daran verdient haben zu Beginn erst einmal die anderen. Das fand ich sehr ernüchternd. Jetzt weiß ich aber damit umzugehen und auch, wie ich mich besser positionieren kann.

Erfolge entstehen mit anderen. Wer und was hat Sie dabei unterstützt, Ihren Traum zu verwirklichen?
Mein Mann war eine große Stütze, weil er mich darin bestärkt hat, mich selbstständig zu machen. Das Programm von Guide München war eine große Hilfe. Die Beraterinnen dort standen mir am Anfang immer mit Rat und Tat zur Seite. Ich bin durch Guide auch ins Combinat 56 gekommen. Dort habe ich mein Büro, mein Lager und viele tolle Menschen um mich herum, mit denen man bei einem Kaffee über Gott und die Welt reden kann. Die Coworker haben mir in vielerlei Hinsicht geholfen und sind auch heute noch immer eine große Stütze.

Erkenntnisse sind die Schatzkiste des Erfolgs. Was waren Ihre wichtigsten Erkenntnisse auf dem Weg?
Auf den Bauch zu hören. Ich beurteile viele Situationen nach Fakten. Doch die Entscheidungen, bei denen ich auf meine innere Stimme gehört habe, waren rückblickend gesehen die besten.

Ausblick in die Zukunft: Welchen Traum wollen Sie als nächstes realisieren?
Meine unterschiedlichen Leidenschaften unter einem Hut zu bringen, d.h. meinen Shop ausbauen, meine Begeisterung für nachhaltige Veranstaltungen leben, mein Wissen weitergeben und für meine Familie und mich die Zeit zu finden, die wir brauchen. Bei der Umsetzung wird mir zukünftig mein Bauchgefühl helfen. Alleine dieser Gedanke fühlt sich jetzt schon sehr richtig an.

Herzlichen Dank, liebe Iris Kaiser, für diesen Einblick. Ich wünsche Ihnen, dass es Ihnen gelingt, auch weiterhin die Balance zwischen Business, Familie und eigenen Bedürfnisse nachhaltig zu leben.

Nachtrag: Iris Kaiser hat ihr Online-Business Ende Dezember 2014 aufgegeben und widmet sich seither ihrem Event-Business.

Ulrike Bergmann Zur Person: Ulrike Bergmann
DIE MUTMACHERIN begleitet seit über 20 Jahren Solo-Unternehmen und lebenserfahrene Menschen, ihre Vorstellungen von einem erfüllten Berufsleben mit Leichtigkeit und Klarheit zu verwirklichen. Im MUTMACHER-MAGAZIN gibt sie Einblicke in ihre Schatzkiste und bestärkt ihre Leser*innen darin, mutig den eigenen Weg zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.