Mein Jahr der Leichtigkeit beginnt

Pusteblume_BlogDas Buch “Das Happiness Projekt” von Gretchen Rubin, das ich zu Weihnachten geschenkt bekam, löste bei mir den Wunsch aus, 2014 zu meinem Jahr der Leichtigkeit werden zu lassen. Der Gedanke ist nicht sooo weit hergeholt, denn schließlich heißt auch mein Buch, das Anfang März erscheint, “Mit Leichtigkeit zum Ziel” 🙂
Bereits in der Einleitung des Rubin-Buches stieß ich auf einen Satz, den ich etwas abgewandelt habe:

Das Leben erleichtern, ohne es von Grund auf zu verändern.

Rubin nennt zwei Voraussetzungen, die erforderlich sind, um glücklich zu sein: Selbstdisziplin und Aufmerksamkeit. Dem stimme ich zu. Um mehr Leichtigkeit zu erreichen, gehören für mich – wie diese Mindmap zeigt – noch einige weitere Aspekte hinzu.
Mindmap_Leichtkeit-Vorauss

Eine positive mentale Einstellung – Leichtigkeit ist in erster Linie eine Frage der Einstellung oder Haltung, mit der ich an die Dinge herangehe. Wenn ich erwartungsvoll an etwas herangehe, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass dies auch eintritt.

Ausrichtung oder Fokus – ich ordne dem Wunsch nach Leichtigkeit alles andere unter. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht daher die Frage: Dient “es” mir dazu, mehr Leichtigkeit zu erlangen?

Entschiedenheit – sobald – aber auch erst dann! – ich voll und ganz dafür entschieden bin, entstehen die vielen kleinen “Zu-Fälle”, die mich meinem Wunsch näher bringen. Damit daraus auch Ergebnisse entstehen, brauche ich:

Bereitschaft zum Handeln – doch nicht um jeden Preis und nur um des Handelns willen, sondern zielgerichtet und bedacht. Das ist nicht immer einfach. Um die passenden Schritte zu erkennen und nicht wild “herumzuwerkeln”, unterstützen mich meine

Ratgeber – vor allem der innere Ratgeber, auch Intuition genannt. Wenn ich ihn einbeziehe, zeigt er mir immer wieder, was der nächste sinnvolle Schritt ist. Doch auch im Außen gibt es solche Ratgeber. Sie zeigen sich als

Begleitung und Unterstützung – diese kann punktuell erfolgen, wenn ich nach speziellen Lösungen suche oder zu einer Frage Antworten brauche. Dazu kommen die ständigen BegleiterInnen, die mich unterstützen und bei der Stange halten. Persönlich wachse und entwickle ich mich am besten, wenn ich Teil einer Gruppe bin, die verbindlich miteinander arbeitet. Wie in meiner Mastermindgruppe. Ich freue mich sehr, dass mich meine drei “Mädel” auf dem Weg durch mein Jahr der Leichtigkeit begleiten.

Starten Sie jetzt und gehen Sie Ihren eigenen Weg zur Leichtigkeit. Hier drei Möglichkeiten, mit denen ich Sie unterstütze:

  • Stellen Sie Ihre Fragen – entweder direkt als Beitrag im Magazin oder per Mail.
  • Nutzen Sie die Impulse in meinen Blogbeiträgen – suchen Sie in den Kategorien, die Sie besonders ansprechen.
  • Holen Sie sich kontinuierliche Unterstützung, zum Beispiel in der MutmacherGruppe.

Wie viel Leichtigkeit darf für Sie sein?

Ulrike Bergmann Zur Person: Ulrike Bergmann
DIE MUTMACHERIN begleitet seit über 20 Jahren Solo-Unternehmen und lebenserfahrene Menschen, ihre Vorstellungen von einem erfüllten Berufsleben mit Leichtigkeit und Klarheit zu verwirklichen. Im MUTMACHER-MAGAZIN gibt sie Einblicke in ihre Schatzkiste und bestärkt ihre Leser*innen darin, mutig den eigenen Weg zu gehen.

3 Gedanken zu „Mein Jahr der Leichtigkeit beginnt

  1. Pingback: Rückblick 2013 / Ausblick 2014: Den roten Faden erkannt | Mutmacher-Magazin

  2. Pingback: Das eigene Leben gestalten oder sich treiben lassen? | Mutmacher-Magazin

  3. Pingback: Welche Auswirkungen ein klarer Fokus hat | Mutmacher-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.