Helmut Oestreich: Autor und Herausgeber von Anleitungsbüchern

Mutmacherin_Helmut-Oestreich_PortraetFür mein Jubiläumsjahr hatte ich einen besonderen Wunsch: mit Menschen zu sprechen, die ich auf ihrem eigenen Weg begleiten durfte über ihre Erfahrungen zu sprechen, Die ersten Gespräche waren bereits sehr anregend, teilweise aufschlusreich und manchmal überraschend. Daher freue ich mich den Austausch mit vielen weiteren Menschen. Den Auftakt macht Helmut Oestreich. Er ist Autor und Herausgeber von Die.Anleitung, einer Serie von Anleitungs-Büchern für Smartphones und Tablets, speziell für Einsteiger und Senioren. Vor kurzem habe ich mir ein Tablet zugelegt und war sehr dankbar, dass es diese Anleitungen gibt 🙂

Wie und wo sind wir in Kontakt gekommen?

Eigentlich war das mehr als ein Zufall, dass ich im Herbst 2013 einen Vortrag von Dir auf der Existenzgründermesse in München besucht habe. Und irgendwie hat mich das angesprochen, was und wie Du damals präsentiert hast.

Dort habe ich auch vom GründerErfolgsTraining (GET) der IHK erfahren – mit Dir als Kursleiterin. Der Schnuppertag zum Kurs hat mich dann vollends überzeugt und ein paar Tage später ging es auch schon los.

Bei welchem Thema oder welcher Herausforderung habe ich Dich unterstützt?

Eine gute Idee zu haben und etwas daraus zu machen sind zwei ganz unterschiedliche paar Stiefel. Und ich hatte gleich mehrere Ideen. Also erst mal mit guten Freunden gesprochen und erzählt, was ich so vorhabe. Na ja, Begeisterung sieht anders aus. Insbesondere mein Buchprojekt wurde als absolut unrealistisch bewertet: „Es gibt doch zu jedem Thema schon zig Bücher, warum sollte da jemand eins von dir kaufen?“ Ja, gute Frage.

Da war mir klar, dass ich so nicht weiterkomme, professionelle Unterstützung musste her. Und wie der Zufall manchmal so spielt, bist Du genau zu der Zeit in mein Leben getreten.

Oestreich_DasLogo

Was war Deine Ausgangssituation und was wolltest Du erreichen?

Ich hatte meinen „sicheren“ Job gekündigt und war auf der Suche nach etwas Neuem.

Ideen hatte ich viele: Hüttenwirt, Hundetrainer, freiberuflicher Technischer Redakteur, Buchautor für Hundewanderungen, Anleitungen für Smartphones & Tablets, Auswandern – ungefähr in der Reihenfolge. Was ich brauchte war ein „Ideentrichter“.  Jemand, der mir dabei hilft, die beste Idee zu finden und umzusetzen.

Und, was soll ich sagen, Du warst genau der bzw. die Richtige für diese Aufgabe.

Anmerkung: Auf seiner Webseite hat Helmut einiges über seinen Weg und die Entstehungsgeschchte geschrieben – so humorvoll wie der Mensch dahinter…

Was ist im Verlauf unserer Zusammenarbeit geschehen? Was war für Dich besonders wertvoll?

Wenn man dabei ist, die Weichen für das weitere Leben zu stellen, ist eins ganz wichtig: Vertrauen. Und das war für mich auf Anhieb da.  Mit Deiner ruhigen, aber doch bestimmten Art, hast Du mich schnell überzeugt. Nicht zu vergessen, die jahrelange Erfahrung, die Du mitbringst.

Und dann ging es gleich ans Eingemachte. Wer bin ich? Was kann ich? Wo will ich hin? Nicht zu vergessen: Wie komme ich da hin? Letztendlich war der Weg nicht immer ganz einfach, aber Du hast nicht locker gelassen. Damals war es manchmal etwas nervig, heute sehe ich das etwas differenzierter. Die Mischung aus Zuckerbrot und Peitsche war genau richtig und die Aufgaben immer am Ziel ausgerichtet.

Auch der Kontakt mit anderen Gründern war für mich ganz wichtig. Bis heute tausche ich mich mit Kollegen von damals aus und möchte das nicht mehr missen.

Welche Bedeutung hatte unsere Zusammenarbeit für Dich und Deinen Weg?

Tja, ohne Dich würde es mich in der jetzigen Situation vermutlich gar nicht geben – so einfach ist das.

Anmerkung: Zur Idee selber findet sich noch mehr Lesenswertes auf Helmuts Webseite.

Wie sieht heute Dein eigener Weg aus?

Nach 2 Jahren harter Arbeit bin ich mit meiner Idee im Markt angekommen. Die Bücher sind bei Amazon, im lokalen Buchhandel und auf der eigenen Homepage erhältlich. Sie können in Bibliotheken ausgeliehen werden und sind bei vielen Schulungen im Einsatz.

Ganz wichtig: Mein persönliches Arbeitspensum hat sich mittlerweile deutlich reduziert, ich konnte einige Aufgaben auslagern und mich wieder mehr auf meine Stärken konzentrieren.

Was wünschst Du Dir für Deine berufliche Zukunft?

Na ja, was wünscht man sich als selbständiger Unternehmer für die Zukunft?
Mehr Umsatz? Mehr Gewinn? Mehr überhaupt? Ja, das schadet natürlich nicht, aber insgesamt bin ich schon sehr zufrieden. Alles, was jetzt kommt, ist ein Extra on Top.

Erhöhung und Stabilisierung der Umsatzzahlen, neue Vertriebskanäle, Ausbau der verfügbaren Produkte, Etablierung als Spezialist, Vorträge …

Ja, das reicht doch für die nächsten Jahre, oder?

Herzlichen Dank, Helmut, für Deine klaren Worte, die ich zusammen mit Deinem Humor schon im GET so geschätzt habe. Wenn ich an das Gespräch in meiner Buchhandlung beim Kauf Deiner Anleitung zurückdenke, wird Dir die Arbeit damit nicht ausgehen 🙂

Ulrike Bergmann Zur Person: Ulrike Bergmann
DIE MUTMACHERIN begleitet seit über 20 Jahren Solo-Unternehmen und lebenserfahrene Menschen, ihre Vorstellungen von einem erfüllten Berufsleben mit Leichtigkeit und Klarheit zu verwirklichen. Im MUTMACHER-MAGAZIN gibt sie Einblicke in ihre Schatzkiste und bestärkt ihre Leser*innen darin, mutig den eigenen Weg zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.