Schlagwort-Archive: Ängste

Hilfe, ich kann mich nicht entscheiden!

Wegweiser_SchilderKürzlich hatte ich eine Frau im Coaching, die sich einfach nicht entscheiden konnte. Sie fand immer neue Auswahlkriterien, weitere Argumente. Noch einen Grund. Bis sie völlig verwirrt, von den Möglichkeiten überwältigt und geradezu gelähmt war.

Sie ist kein Einzelfall. Dieses Thema begegnet mir immer wieder. Unzählige Menschen hindern sich damit, mutig ihren eigenen Weg zu gehen. Was steckt dahinter? Und wie kommen Sie aus dieser Zwickmühle raus?

Wir können schon, wir wollen bloß nicht 😉

Es ist so einfach zu sagen: Ich kann nicht.
Doch ist es die Wahrheit? Wenn wir ehrlich zu uns selber sind, müssten wir zugeben, dass wir in diesem Moment keine Entscheidung treffen wollen. Statt sich den Gründen zu stellen, die uns abhalten. Ihnen auf den Grund gehen. Eine Entscheidung erscheint uns zu kompliziert, zu anstrengend, zu weitreichend. Wir müssten zugeben, dass wir Selbstzweifel haben… Ängste uns lähmen… wir keinen (Aus-)Weg sehen… unsicher sind… keine Unterstützung haben… uns der Mut fehlt, groß zu denken… Weiterlesen

Saskia John: Durch die Dunkelheit ins Licht

John_PorträtManche Themen sprechen mich sofort an, andere gehören in die Kategorie “faszinierend, aber nichts für mich”. Dazu gehört auch das Thema meines heutigen Interviews mit Saskia John. Wir haben uns über Twitter kennengelernt, und ich war sehr neugierig, wie Sie darauf gekommen ist, einige Zeit in völliger Dunkelheit zu verbringen. Also bat ich Sie, mir meine Fragen zu beantworten – und freute mich über ihre positive Resonanz. Lesen Sie über ein spannendes Leben und große Träume.

Jeder Traum beginnt mit einer Frage. Mit welcher Frage hat Ihr Traum begonnen?
Mein ganzes Leben bestand bislang wie aus einem Traum. Die erste Frage, die ich mir stellte, war: Was möchte ich werden?
Ganz oben auf meiner Liste stand Ärztin. Doch weil während des Medizin-Studiums auch Tote seziert werden müssen und ich panische Angst vor dem Tod und vor Toten hatte, ließ ich Nr. 1 fallen.
Das warf die 2. Frage auf: Was möchte ich stattdessen werden? Tierärztin. Tote Tiere zu sezieren fand ich zwar nicht schön, Weiterlesen

Drei Veränderungshindernisse – und wie Sie damit umgehen

Träume stehen häufig für einen Wunsch nach mehr Lebendigkeit, Freude oder Zufriedenheit. Wir wollen etwas, was wir gegenwärtig nicht in unserem Leben vorfinden. Sei es ein Heim, in dem wir uns wohl fühlen… einen erfüllenden Job… mehr soziale Kontakte… eine größere Zahl von Kunden…  Doch oft bleibt es beim Wunsch. Die damit verbundenen Schritte werden auf „ein anderes Mal“ verschoben.

Was macht es Menschen so schwer, tatsächlich Schritte in die gewünschte Richtung zu unternehmen?

Hier drei wesentliche Gründe, die mir im Laufe meiner langjährigen Begleitung in Einzelberatungen, Workshops und Coachinggruppen aufgefallen sind. Sie finden zu jedem dieser Punkte auch einen Impuls, wie Sie damit umgehen können. Weiterlesen

Wovor wir wirklich Angst haben…

Meist sind Ängste diffus und halten uns dort fest, wo wir uns auskennen und zuhause sind. Ob es dort schön ist oder nicht, spielt erst mal keine Rolle. Wichtiger ist, dass das, was wir kennen zunächst einfach attraktiver ist als etwas Neues. Zumindest solange, bis wir uns diesen Ängsten stellen und erkennen, was wirklich dahinter steckt. Die meisten Ängste stammen aus einem oder mehreren von vier Bereichen:

Verbundenheit mit anderen

Zugehörigkeit ist eines der wichtigsten Bedürfnisse unseres Lebens. Daher achten wir darauf, unsere Verbindung zu anderen Menschen nicht aufs Spiel zu setzen. Was passiert, wenn unser Veränderungswunsch uns denen entfremdet, die wir schon lange kennen und lieb gewonnen haben? Weiterlesen

Sich den Träumen stellen

Diese vier Worte standen auf dem Januarblatt des Kalenders “Karawanenweg 2013” von Karl und Jwala Gamper, der mich durch dieses Jahr begleiten wird. Als ich den Kalender bestellte, hatten mich vor allem die Bilder angesprochen,. Sie erinnern mich an zwei Wanderungen, die ich 2001 und 2005 in der Sahara unternommen habe. Beide haben viel ausgelöst und lange nachgewirkt. Durch den Kalender werde ich wieder daran erinnert. Zusätzlich inspirieren mich inzwischen auch die Worte auf den einzelnen Blättern.

Sich den Träumen stellen

Die Frage Sind Sie bereit, sich Ihren Träumen zu stellen? steht seit Beginn des Jahres im Mittelpunkt vieler Coachings und Workshops. Mit fällt immer wieder eines auf: Weiterlesen