Schlagwort-Archive: Ideen entwickeln

Gisela Rehm: Donna Rosa oder Begeisterung für Taschen

Rehm_Porträt-01 Vor einigen Monaten traf ich Gisela Rehm auf einer privaten Feier. Sehr schnell kam ich mit der warmherzigen, temperamentvollen Frau über Träume und eigene Wege ins Gespräch. Sie erzählte mir von ihrer eigenen Taschen-Kollektion. Das machte mich neugierig und ich wollte mehr dazu erfahren. Hier erzählt sie uns, wie sie auf diese Idee gekommen ist und was dazu beigetragen hat, dass sie konsequent ihren Weg gegangen ist.
Übrigens sind auch Männer eingeladen, diesen Beitrag zu lesen. Denn inzwischen gibt es auch für Sie den passenden Begleiter 🙂

Sie sind mutig Ihren eigenen Weg gegangen. Was war der Auslöser dafür und wie sind Sie darauf gekommen?
Auslöser waren meine vielen Business-Trips, während ich in den USA lebte. Mir fehlte immer eine schöne und doch gleichzeitig gut organisierte Handtasche, die mich bei all meinen Reisen tatkräftig unterstützt. Ich suchte eine Tasche, die eben nicht wie ein schwarzer Männeraktenkoffer aussah, doch leider fand ich kein wirklich gutes Produkt. Daraufhin beschloss ich nach meiner Rückkehr aus den Staaten, mir diese Tasche selbst herzustellen. So entstand DONNA ROSA – Handtaschen für Businessfrauen.
Übrigens: Mut brauchte ich keinen… Ich hatte soviel Leidenschaft dafür, dass ich voller Tatendrang losmarschiert bin und den Mut einfach übersprungen habe. Weiterlesen

Wenn ich könnte, wie ich wollte…

Denken_FragenIm Mittelpunkt des letzten MutmacherAbends stand die Frage: Wie finde ich heraus, was ich wirklich will? Der Resonanz nach zu urteilen, beschäftigt diese Frage viele Menschen. Wenn Sie dazu gehören, finden Sie hier einen Satzanfang und vier Anregungen, mit denen Sie erste Klarheit gewinnen.

Dies ist Ihre Aufgabe: Finden Sie mindestens zehn – besser noch 20 – Ergänzungen zu diesem Satzanfang:

Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich…

Hier eine beispielhafte Liste:

  • mich von Ballast trennen
  • meine Wohnsituation ändern
  • meinen Job kündigen
  • ein halbes Jahr nach Italien gehen
  • mal eine Zeitlang nichts tun
  • meinen Chef deutlich sagen, was ich von seinen ständigen Neuerungen halte
  • mich beruflich verändern
  • einen eigenen Laden aufmachen
  • mit meinem Freund zusammenziehen
  • mich auf die Position XY bewerben
  • usw.

Wie dieses Beispiel zeigt, können sehr unterschiedliche Punkte zusammenkommen: von privaten Wünschen über Unerledigtes bis zu beruflichen Veränderungen. Mit den folgenden vier Anregungen gelangen Sie anschließend zu weiteren Erkenntnissen. Weiterlesen

Ideen entstehen im Kopf, Träume im Herzen

In meinen Workshops taucht öfter die Frage auf, wodurch sich Ideen von Träumen unterscheiden. Auch einige Menschen, die ich um ein Interview für den MutmachMittwoch bat, überraschte die Frage nach ihren verwirklichten Träumen. Sie stellten fest, dass sie in ihrem Leben zwar viele Ideen umgesetzt, jedoch keine Träume verwirklicht haben. Ja, nicht einmal welche hatten, die sie umsetzen wollten. Ich nehme dies zum Anlass, mich ein wenig näher mit dieser Frage zu befassen.

Den Unterschied zwischen Ideen und Träumen habe ich in der Überschrift bereits auf den Punkt gebracht: Ideen entstehen im Kopf, Träume im Herzen. Das klingt zunächst einmal klar, ist es in der Praxis jedoch nicht. Diese Kurzbeschreibung alleine reicht nicht, um wirklich zwischen beidem zu unterscheiden. Die folgenden Impulse unterstützen Sie darin zu erkennen, ob Sie auf dem Weg zu einer Idee oder einem Traum sind. Weiterlesen