Schlagwort-Archive: Vorbilder

Mut-Camp: Menschen und ihre Beweggründe

Was bewegt Menschen dazu, an einer Veranstaltung teilzunehmen, die anders ist als die üblichen Seminare und Workshops? Im Gegensatz zu klassischenBildungsformaten steht beim MUT-Camp am Anfang noch nicht fest, was am Ende dabei herauskommt. Stattdessen bringen die Anwesenden sich mit ihren Ideen und Erfahrungen ein und gestalten dadurch das Programm mit.

Einige der Teilnehmenden stellen ihre Beweggründe in einem kurzen Video vor. Lass Dich von den ihren unterschiedlichen Motiven anregen. Vielleicht inspiriert es Dich dazu, diese Menschen am 8./9. Oktober live zu erleben, Dich mit ihnen auszutauschen und von ihnen zu erfahren, was sie auf ihrem Weg bestärkt hat. Weiterlesen

Julien-Ashton Kreutzer: Deine Grenze, Deine Chance

Kreutzer_Body-02Vor einigen Tagen erreichte mich Post. Ich öffnete den Umschlag mit einem Deckbrief, Zeitungsausschnitten und einigen Flyern. Eher skeptisch begann ich zu lesen und war bald begeistert. Von einem jungen Mann und seiner Vision. Hier ist seine Geschichte.

Julian-Ashton Kreutzer ist 15 Jahre alt, als bei ihm eine stetig fortschreitende Spastik in den Beinen diagnostiziert wird. Eine solche Diagnose bedeutet im Normalfall, in absehbarer Zukunft auf einen Rollstuhl angewiesen zu sein. Diese Vorstellung entsprach überhaupt nicht dem Naturell des aktiven Jugendlichen und so schwört er sich, nicht klein beizugeben, sondern seinem Handicap mit eisernem Willen zu trotzen. Weiterlesen

Katarzyna Mol: Mit dem Herz in der Hand

Mol_Herz in der HandGelesen habe ich dieses Buch schon vor einigen Monaten. Jetzt fiel es mir wieder in die Hände. Für mich ist diese “Geschichte über die Freiheit, das Glück, meine Mutter und mich” – so der Untertitel – eine wunderbare Biographie. In diesem Fall handelt es sich um die Lebensgeschichte einer jungen Frau, die bis zu ihrem 35. Lebensjahr bereits mehr erlebt hat als viele Menschen in einem ganzen Leben nicht. Was sie daraus gelernt hat, kann vielen Menschen Mut machen, die eigenen Träume zu verwirklichen.

Katarzyna Mol ist heute Herausgeberin der Frauenzeitschrift emotion, die sie 2009 von Gruner + Jahr übernommen und zum Erfolg geführt hat. Der Weg dorthin war nicht immer leicht. Weiterlesen

Was ist für Sie eigentlich Mut?

Mut ist eine Kraft, die in jedem Menschen von Natur aus angelegt ist und uns immer zur Verfügung steht – auch wenn wir manchmal nicht in der der Lage sind, sie in wichtigen Situationen oder für große Vorhaben abzurufen. Selbst wenn wir uns etwas wirklich wünschen und voller Begeisterung an das Ergebnis denken, tauchen Zweifel auf, die uns daran hindern, selbstbewusst zu handeln. Diese Zweifel wachsen auf dem Feld unserer gewohnten und selten hinterfragten Gedankenmuster, mit denen wir uns immer wieder in unsere bekannten Schranken verweisen.

Mut ist individuell. Beantworten sie sich mal folgende Fragen rund ums Mutigsein:

Was bedeutet Mut für Sie?
Finden Sie Ihre ganz persönliche Definition:

 

Wann fällt es Ihnen schwer, über Ihren Schatten zu springen?
Mut bedeutet für jeden Menschen etwas anderes. Was für den einen eine Selbstverständlichkeit ist, ist für jemand anderen geradezu unvorstellbar. Weiterlesen

Eine kleine Anleitung zur persönlichen Revolution

Gerade lese ich den Beitrag Außenseiter revolutionieren leichter der beiden Business-Querdenker Anja Förster und Peter Kreuz. Darin stellen Sie drei Außenseiter vor, die ihre Branchen revolutioniert haben. Dies sind:

  • Klaus Denart, der 1979 die Outdort-Marke ‚Globetrotter’ gründete und mit seinen als Erlebniswelten gestalteten Läden den Verkauf von Outdoor-Equipment veränderte.
  • Klaus Heymann, der 1987 das Klassik-Label Naxos gründete und damit zum weltweit größten Anbieter für klassische Musik wurde.
  • Jeff Bezos, der 1995 die kleine Garagenfirma Amazon als Online-Buchhändler gründete – den Rest dieser Geschichte kennen die meisten.

Allen drei Gründern gemeinsam ist, dass Sie alle aus anderen Branchen kamen und die Gewohnheiten und Spielregeln der Branchen, in denen Sie Ihre Unternehmen gründeten, auf den Kopf stellten. Nicht Insider und “Altgediente Hasen”, sondern Außenseiter und Newcomer revolutionieren etablierte und in die Jahre gekommene Branchen oder verändern bestehende Vorgehensweisen und unverrückbare Sichtweisen. Weiterlesen