Schlagwort-Archive: Neues Denken

Im Advent einfach mal anders vorgehen und Pausen einlegen

Es gehört Mut dazu, in diesen Wochen vor Weihnachten einfach mal alle Pläne über den Haufen zu werfen und eine Pause einzulegen. Auch wenn der Verstand schreit: Du hast noch soooo viel zu erledigen!

Das ist eine der Herausforderungen, vor denen ich in diesen Woche öfter stehe. Sicher ist diese Situation auch Dir schon begegnet. Wie gehst Du dann vor?
Ich gebe ich dem Impuls manchmal nach und lege Aufgaben oder Pläne zur Seite, manchmal achte ich darauf, dass die Dinge im Fluss bleiben und ich dennoch für mein Wohlergehen sorge. Denn ich weiß: wenn ich dies vernachlässige, gibt es eine andere Instanz, die darauf achtet  😉 Weiterlesen

Wie Du Sicherheit gewinnst – 5 Anregungen

In den beiden ersten Beiträgen dieser Serie ging es darum,

Dieser abschließende Beitrag stellt Dir 5 Möglichkeiten vor, wie sich in Umbruchzeiten und herausfordernden Situationen Sicherheit gewinnen lässt. Die hier vorgestellten Anregungen unterstützen Dich darin, „auf andere Gedanken zu kommen“. Was für manche zunächst wie ein Verdrängungsmechanismus klingt, ist bereits ein Teil der Lösung: Du entwickelst neue Gedanken. Da unsere Gedanken unsere Gefühle beeinflussen, lässt sich diese Fähigkeit auch dafür nutzen, um aus Ängsten auszusteigen und Sicherheit zu gewinnen. Weiterlesen

Druck entsteht erst im Kopf – und dann im Gefühl

Über Jahre erlebte meine Kundin Karin regelmäßig dieselbe Situation: Je näher ihr Urlaub rückte, umso stärker geriet sie in der Arbeit unter Druck und ihr Stresspegel stieg. Morgen für Morgen konnte sie es stärker spüren und eine Frage wurde immer drängender: Wie schaffe ich es, alle Aufgaben abzuarbeiten, die noch zu erledigen sind?!

Zudem hatte sie in den vergangenen Jahren regelmäßig die ersten Ferientage im Bett verbracht, ehe sie die freien Tage genießen konnte. Daher befürchtete sie, dass sich dieses Ergebnis wiederholen würde.

An diesem Beispiel aus meiner Beratungspraxis lassen sich Zusammenhänge aufzeigen Weiterlesen

Denkanstoß zur aktuellen Lebens- und Gefühlslage

Je nach Blickwinkel, Entwicklungsstand, Erfahrungen und Lebenseinstellung wird die Überschrift auf dem Beitragsbild unterschiedliche Reaktionen hervorrufen: Angst oder Freude, Lähmung oder Handlungsbereitschaft.

In den letzen Wochen erlebte ich viele Gespräche im Freundeskreis wie auch mit den Teilnehmenden meiner CoachingGruppen. Sie drehten sich immer wieder darum, wie wir mit Entwicklungen und Situationen umgehen können, die wir nicht kontrollieren können. Wie gehen wir damit um, wenn Nachrichten oder Ereignisse uns plötzlich aus unserem gewohnten Gleichmut heraus katapultieren? Weiterlesen

Veränderung beginnt im Kopf

Nachdenkliche_Frau
Fühlen Sie sich rundum wohl mit Ihrem Leben? Oder spüren Sie ein – vielleicht nur subtil wahrnehmbares – Unwohlsein? Zeichen der Unruhe, die Ihnen signalisieren, dass etwas geschehen sollte, ohne dass Sie benennen können, was es wirklich ist. Sie spüren lediglich: es ist Zeit für einen Wachstumsschritt, eine Veränderung.

Finden Sie heraus, was Sie verändern wollen.

Erstellen Sie dafür zunächst eine Liste von allem, was Sie nervt. Nehmen Sie ein Blatt Papier, falten Sie es der Länge nach in zwei Hälften. Schreiben Sie in die linke Spalte untereinander alle Punkte, die Sie stören, ärgern oder einfach nerven. Egal aus welchem Bereich und ob Sie selber etwas daran ändern können oder nicht. Weiterlesen