Schlagwort-Archive: Entscheidungen

Alles auf Neu-Anfang :-)

Liebe Leserin, lieber Leser meines Mutmacher-Magazins,

nach fast zehn Jahren lege ich diesen Blog still.

Meine Themen haben sich im Laufe der Zeit geändert und damit fiel es mir immer schwerer, Inhalte dafür zu entwickeln. Durch meine lange Auszeit im vergangenen Jahr haben sich auch meine Schwerpunkte verändert. Heute konzentriere ich mich darauf, Frauen in der Lebensmitte, die im Solo-Business einen Neuanfang wagen wollen, darin zu unterstützen, mit weniger Aufwand bessere Ergebnisse zu erzielen. Unabhängig davon, ob sie noch ganz am Anfang stehen oder bereits einige Jahre unterwegs sind und viel Kraft und Energie in ihr kleines Unternehmen gesteckt haben. Mir ist daran gelegen, ihnen zu zeigen, wie es auch ihnen gelingt, auf Dauer entspannt und erfolgreich selbständig zu sein. So lange sie dies möchten – auch über das klassische Rentenalter hinaus.

Das Mutmacher-Magazin wird in seiner aktuellen Form bestehen bleiben, nur ohne neue Beiträge. Oder hin und wieder mal einer, der so nicht zu meinem neuen Schwerpunkt passt, wenn mir das Thema wichtig ist.

Vielen Dank für Dein Interesse und Deine Begleitung über all diese Jahre, für Deine Kommentare und Anregungen. Dein Sein 🙂

Die guten Nachrichten…

  • Du findest hier weiterhin Anregungen und Vorgehensweisen, die Dich auf Deinem eigenen Weg begleiten und unterstützen. Stöbere einfach in den Kategorien und lass Dich von den Empfehlungen am Ende eines jeden Beitrags inspirieren, an anderer Stelle weiterzulesen.
  • Es gibt einen neuen Blog: www.die-mutmacherin.de/blog
    Dieser ist jetzt in meine Webseite integriert und enthält bereits ein Spektrum an Inhalten. Viele dieser Beiträge stammen aus dem Mutmacher-Magazin (wo ich sie zum Teil in der alten Fassung stehen lasse). Ich habe sie inhaltlich angepasst oder ergänzt und damit auf den neuen Stand gebracht. So bekommen die wichtigen Themen einen neuen Platz und damit wieder die Aufmerksamkeit, die ihnen gebührt. Nur in einem neuen Licht und mit andern Blickwinkeln. Schau doch mal dort vorbei: Zum neuen Blog

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute für Deinen persönlichen Weg und freue mich, wenn wir uns im neuen Blog wieder begegnen.

Herzlichst,
Ulrike

PS: Gehe Deinen eigenen Weg, es gibt keinen besseren!

Ausbruch aus dem goldenen Käfig

Spätestens am Mittwoch beginnen Radio-Moderatoren mit dem Countdown zum Wochenende: Nur noch drei (zwei, ein) Tage bis zum Wochenende… Dies ist eine kurze Arbeitswoche… Das Wochenende naht…

Ich frage mich immer wieder: Was soll das?!

Für wie viele Menschen ist die in der Arbeit verbrachte Zeit so unerträglich, dass sie das Wochenende als rettendes Ufer brauchen? Als Insel, auf der sie sich wieder ausruhen können von dem, womit ihre Tage zu einem großen Teil ausgefüllt sind?

Ich halte es für verschwendete Lebenszeit, sich durch die Woche zu quälen Weiterlesen

Wer eigene Wege gehen will, braucht Mut – 3 Impulse

„Wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.“ (Marlon Brando)

Dieses Zitat schickte mir eine Leserin meiner MUT-Impulse als Anregung für das am 8./9. Oktober 2016 stattfindende MUT-Camp. Es könnte auch als Motto über diesen beiden Tagen stehen.

Ergänzt wird dieser Gedanke von Anita Maas, Herausgeberin des Maas-Magazins und Medienpartnerin des MUT-Camps. Vor einigen Tagen schrieb sie auf Facebook: „Wer einen eigenen Weg gehen will, braucht dreimal Mut.“ Sie nennt dafür drei Bereiche, die ich Dir hier jeweils mit weiteren Gedanken und einem Denkanstoß vorstelle. In diesem Interview sprechen wir über die Bereitschaft zum Handeln:

Weiterlesen

Mutmacherin Lioba Heinzler im Interview

Bereits im letzten Sommer führte ich ein Gespräch mit Lioba Heinzler, einer Beratungskollegin und Mutmacherin. Nachdem ich regelmäßig an der Technik gescheitert bin (es sollte “schön” werden!), veröffentliche ich es jetzt in der unbearbeiteten Audiofassung und in schriftlicher Form.

Unser Gespräch dreht sich um bunte Lebenswege, Erkenntnisse aus vielen Jahren Selbständigkeit und die Bedeutung von Weggefährten. Mit einem Klick der rechten Maustaste lässt sich die Audio-Datei über “Ziel speichern unter” hier herunterladen: Gespräch mit Lioba Heinzler. Hier unser Gespräch zum Lesen:

Meine Gesprächspartnern ist Lioba Heinzler, Mit-Geschäftsführerin des Beratungsunternehmens „moewe Beratung in der Arbeitswelt“ in Wuppertal. Wie man wahrscheinlich gleich an der Sprache erkennen wird, stammt Frau Heinzler nicht aus dem Ruhrgebiet. Sowohl regional wie auch beruflich war es ein spannender Weg dorthin, wo sie heute steht. Über diesen Weg wollen wir miteinander sprechen. Herzlich willkommen, Frau Heinzler.

Schön, dass wir miteinander sprechen können, Frau Bergmann.

Ich freue mich, dass Sie sich die Zeit für unser Gespräch genommen haben. Starten wir mit der ersten Frage: Frau Heinzler, Sie sind zunächst den klassischen Weg einer in den 60-er Jahren geborenen Frau gegangen. Das heißt, Sie haben statt dem Abitur eine Ausbildung gemacht, was zur damaligen Zeit vielen Frauen passiert ist. In Ihrem Fall war es eine Lehre als Damenschneiderin am Staatstheater Karlsruhe. Wie ich Ihrem Lebenslauf entnommen habe, haben Sie sich schon bald nach der Ausbildung auf den Weg gemacht, in eine andere Richtung zu gehen. Das hat auch dazu geführt, dass Sie vor einigen Jahren mal als „Mutmacherin“ bezeichnet wurden. Weiterlesen

Sind Sie bereit für einen Schritt ins Ungewisse?

2015-11-05_Was würden Sie tun

Heute Morgen entdeckte ich eine spannende Frage.
Sie steht im Zusammenhang mit einer anderen, die ich meinen Klienten im Coaching gerne stelle:

Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Sie nicht scheitern können?

Elizabeth Gilbert, der Autorin von „Eat, Pray, Love“, empfiehlt in einem Interview mit dem Science of Mind-Magazin eine andere, viel anspruchsvollere Frage:

Was würden Sie tun, auch wenn Sie denken, dass es ziemlich wahrscheinlich ist, dass Sie scheitern?

Plötzlich geht es nicht mehr darum, was Ihre Hindernisse sind und wie Sie diese überwinden können, sondern darum, was Sie wirklich, wirklich wollen. Was Sie so sehr fasziniert, beschäftigt oder anspricht, dass Sie nicht mehr darüber nachdenken, Weiterlesen